Der HBA ist ein hochwertiger Sichtausweis im Scheckkartenformat mit Foto und Unterschrift des Karteninhabers.

Neben einigen technischen Informationen werden folgende Daten in den elektronischen Zertifikaten auf dem HBA gespeichert: Vorname, Nachname und Titel des Karteninhabers / der Karteninhaberin Telematik-ID des Karteninhabers / der Karteninhaberin Berufsgruppe des Karteninhabers / der Karteninhaberin Attributsbestätigte Stelle (Apothekerkammer).

Momentan benötigen ausschließlich Apothekeninhaberinnern und Apothekeninhaber einen HBA, egal wie viele Apothekenbetriebe sie besitzen. Per Newsletter „Kammer Aktuell“ wird die Apothekerkammer Berlin darüber informieren, wenn auch Mitarbeiterinnern und Mitarbeiter der Apotheken den HBA benötigen.

Bitte folgen Sie dem Link: https://test.akberlin.uniplus-software.de/

Sichere Authentifizierung und Identifizierung: Identifizierung in der Digitalen Welt, Zugang zu besonders geschützten Online-Daten oder –Diensten, elektronische Authentifizierung Elektronische Unterschrift: Erstellung der QES – qualifizierte elektronische Signatur um z.B. Protokolle oder elektronische Verordnungen zu unterschreiben. Signatur ist der händischen Unterschrift gleichgestellt. Verschlüsselung von medizinischen Daten: Daten werden verschlüsselt versendet und bei Empfang entschlüsselt. Gewährleistung des sicheren elektronischen Datenaustauschs zwischen Angehörigen der Heilberufe und Krankenhäusern oder Krankenkassen. Sicherer Zugriff auf die elektronische Gesundheitskarte (eGK): Mit dem HBA kann auf die Patientendaten zugegriffen werden, die auf der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) des Patienten gespeichert sind.